Anmelden

Hotzenwaldwettbewerb 2022

Vom 04. - 11. Juni fand auf dem Flugplatz Hütten der 57. Internationale Hotzenwaldwettbewerb statt.

Von der SG Dittingen nahmen Roman Mišun mit dem Discus 2c/15m „ZW“ und Jaro Mišun mit seinem Discus b „ZT“ in der Standard-Klasse teil. Es konnte leider nur an 3 von 8 Wertungstagen geflogen werden.

Samstag, der 1. Wertungstag
Das Wetter am ersten Wettbewerbstag war von flacher Druckverteilung und relativ hoher Luftfeuchte geprägt -> deutliches Schauer- und Gewitterrisiko! Jedoch war im Laufe des Tages Wetterberuhigung und Chance auf nutzbare Thermik bei Westwind mit 25km/h vorhergesagt. Es wurde für die Standardklasse eine 2 Std. AAT Aufgabe mit einem grossen Kreis Osten ausgeschrieben.
Von den 10 Teilnehmern in der Standardklasse beendete nur einer die Aufgabe. Roman landete als einziger nach 2:35 h wieder in Hütten und übernahm damit die Führung.

Vom 2. bis zum 6. Wertungstag konnten, aufgrund von schlechtem Wetter, keine Aufgaben für einen Wettbewerb ausgeschrieben werden.

Freitag, der 7. Wertungstag
Für den Freitag wurde richtiges Segelflugwetter vorhergesagt. Die Aufgabe war entsprechend ausgeschrieben. Eine 4 Std. AAT in den Nordschwarzwald, zurück in den Süden und dann noch zur Schwäbischen Alb. Das Wetter hielt und so konnte Roman den mit Wasser vollen Discus mit 106 km/h über 425 km jagen, Tagesrang 2. Jaro landete auf dem 5. Tagesrang.

Samstag, der 8. Wertungstag
Auch für den Abschlusstag wurde super Segelflugwetter vorhergesagt. Die Aufgabe war praktisch die Gleiche (4 h AAT) wie am Vortag. Beide Discen wurden somit voll mit Wasser gefüllt. Die problemlose Aufgabe haben „ZW“ und „ZT“ im Team mit einem 3. und 2. Tagesrang bewältigt. Einzig ein alter Standard Cirrus machte, mit seinem Index und einem guten Piloten an Bord, den Doppelsieg streitig.

Die Schlussrangliste kann sich sehen lassen: 1. Roman mit „ZW“ und 3. Jaro mit „ZT“.
Details siehe auf www.soaringspot.com

HW2022c

Wir bedanken uns bei der SGD, dass wir den Discus 2c für den Wettbewerb zur Verfügung bekommen haben. Danke auch an das Helfer-Team, Kathrin und Patrick, welches zum Erfolg wesentlich beigetragen hat.

Jaro Mišun, im Juni 2022