Segelfluggruppe Dittingen

Landeunfall eines zweisitzigen Segelflugzeuges auf dem Flugplatz Dittingen

 

Am Samstag, 12. Juni 2021, kurz nach 17:00 Uhr ereignete sich auf dem Flugplatz Dittingen (BL) ein Landeunfall mit einem doppelsitzigen Segelflugzeug des Typs Schempp-Hirth Arcus.

Das Flugzeug mit einer Spannweite von zwanzig Metern setzte rund 150 m vor dem Pistenanfang in einem steil ansteigenden Waldstück auf und blieb dort zwischen Bäumen und Büschen hängen.
Die Besatzung konnte dem Flugzeug selbstständig und unverletzt entsteigen. Zur Kontrolle wurden beide Personen durch die Sanität ins Bruderholz überführt.

Beim Flugzeugführer handelt es sich um einen Piloten aus der Region. Er hat seine Pilotenausbildung auf dem Flugplatz Dittingen durchlaufen und verfügt bereits über eine mehrjährige Flugerfahrung.

Am Flugzeug entstand ein erheblicher Sachschaden.

Der Unfall wurde, wie in solchen Fällen üblich, von der Polizei Baselland aufgenommen und die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) hat eine vorläufige Untersuchung eingeleitet. Zur Sicherung des Flugzeuges an der Unfallstelle, wurde die Stützpunktfeuerwehr Laufental aufgeboten.